Bildschirmfoto 2020-01-05 um 12.43.41.pn

Gesundheitsförderung an Schulen bedeutet zum einen, Schülerinnen und Schülern das Lernen in einem gesunden Umfeld zu ermöglichen, und zum anderen, Gesundheit selbst, z.B. im Unterricht, zum Thema zu machen. Umfassende Gesundheitsförderung in der Schule ist fächerübergreifend und bezieht das gesamte Schulleben mit ein. Inhalte schulischer Gesundheitsförderung können Körperlichkeit und Sinne sein, Haltung und Bewegung, Essen und Ernährung, Stress und Stressbewältigung, aber auch die Stärkung der Persönlichkeit sowie der Themenbereich Freundschaft, Partnerschaft, Sexualität.

Ob im Unterricht, in Projekttagen, im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften, bei Schulfesten oder bei der Gestaltung von Schulräumen – das Netzwerk unterstützt Schulen darin, Ansätze der Gesundheitsförderung und Prävention aufzugreifen und weiterzuentwickeln. Schulen sollen angeregt werden, gesundheitsfördernde Strukturen aufzubauen und das Thema Gesundheitsförderung nachhaltig in ihrem Schulprofil zu verankern.